Servicekraft (20-32,5h) Suppenbar Estragon

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n

Servicekraft für die Suppenbar Estragon

Familienfreundliche Arbeitszeiten in der Gastronomie? Gibt es. Bei uns.

Wir suchen eine Bedienung für unsere Bio-Suppenbar inmitten der Weimarer Altstadt. Die Arbeitszeiten liegen je nach Schicht zwischen 10 und 17 Uhr von Montag bis Samstag.

Wir suchen einen Menschen mit freundlichem Auftreten, für den Kundenorientierung ganz oben steht. Zu den Aufgaben gehört die Ausgabe von Speisen und Getränken (Selbstbedienung), das Zubereiten von Snacks und Salaten, das Kassieren, Reinigungsarbeiten und das Beraten der Kunden.

Wir bieten einen attraktiven Arbeitsplatz in einem netten Team, ein leistungsgerechtes festes Gehalt und verschiedene Zusatzleistungen. Bei Eignung können Sie in unserem kleinen Team schnell zusätzliche Verantwortung übernehmen. Die angegebene wöchentliche Areitszeit ist ein Richtwert, Abweichungen nach oben und unten sind möglich.

Arbeitszeit:

  • 20-32,5 Stunden/Woche
  • 5 Tage/Woche (Mo-Sa)
  • Schichten zwischen 10 & 17 Uhr

Wir fördern die Gleichstellung aller unserer Mitarbeiter:innen und begrüßen deshalb Bewerbungen aller Fachkräfte, unabhängig von Geschlecht, ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Bitte bewirb dich mit deinen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) zusammengefasst in einer PDF-Datei (max. 10 MB) per E-Mail an bewerbung@evg-weimar.de.

Durch die Abgabe deiner Bewerbung willigst du darin ein, dass wir deine personenbezogenen Daten für dieses Bewerbungsverfahren speichern und verarbeiten. Ein Widerruf dieser Einwilligung ist jederzeit möglich.

Bei Rückfragen steht dir der geschäftsführende Vorstand David Hildebrandt unter der angegebenen E-Mail-Adresse oder der Telefonnummer +49 3643 908 504 9 gern zur Verfügung.

Verkäufer:in (32,5h) Bio-Markt Kirschberg

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n

Verkäufer:in für den Bio-Markt Kirschberg

Wir bieten:

  • sorgfältige Einarbeitung
  • Mitarbeitendenrabatt
  • kostenfreie Heißgetränke
  • Fair, nachhaltig und kooperativ
    geführtes Weimarer Unternehmen
  • Langfristige Dienstplanung unter
    Berücksichtigung Ihrer Wünsche
  • Fortbildungs- und
    Entwicklungsmöglichkeiten

Arbeitszeit:

  • 32,5 Stunden/Woche
  • 5 Tage/Woche (Mo-Sa)
  • Schichten zwischen 7.30 & 20.30 Uhr

Wir fördern die Gleichstellung aller unserer Mitarbeiter:innen und begrüßen deshalb Bewerbungen aller Fachkräfte, unabhängig von Geschlecht, ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Bitte bewirb dich mit deinen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) zusammengefasst in einer PDF-Datei (max. 10 MB) per E-Mail an bewerbung@evg-weimar.de.

Durch die Abgabe deiner Bewerbung willigst du darin ein, dass wir deine personenbezogenen Daten für dieses Bewerbungsverfahren speichern und verarbeiten. Ein Widerruf dieser Einwilligung ist jederzeit möglich.

Bei Rückfragen steht dir der geschäftsführende Vorstand David Hildebrandt unter der angegebenen E-Mail-Adresse oder der Telefonnummer +49 3643 908 504 9 gern zur Verfügung.

Mitarbeiter:in Marketing & Kommunikation

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Teilzeit (10-20h) eine:n

Mitarbeiter:in Marketing & Kommunikation

Deine Aufgaben:

  • Planung, Umsetzung und Evaluation von Marketing-Kampagnen und Kommunikations-Maßnahmen
  • Pflege der Website & Social-Media Kanäle (Instagram, Facebook), optional Erschließung weiterer Kanäle
  • Unterstützung bei der (Weiter-)Entwicklung der Marketing- und Kommunikations-Strategie
  • Kommunikation mit unseren Genossenschaftsmitgliedern z.B. via Newsletter
  • Unterstützung bei der Organisation & Durchführung von Veranstaltungen
  • Optional Übernahme der Mitgliederverwaltung

Dein Profil:

  • Ausbildung als Marketingfachkraft/ -assistent:in oder ein Studium im Bereich Marketing, Kommuniktion bzw. eine vergleichbare Qualifikation
  • erste (Berufs)Erfahrung im Bereich Marketing, insbesondere im Bereich Social Media
  • eine ideenreiche, gut strukturierte, teamorientierte Arbeitsweise mit Fähigkeit zum analytischen und strategischen Denken
  • idealerweise Kenntnisse von Grafik- und Gestaltungs- (Adobe Creative Suite, Affinity, o.ä.) sowie Newslettersoftware und CMS
  • Kommunikationsstärke sowie Freude an der Gestaltung neuer Ansätze
  • Affinität für den ökologischen Landbau, Umwelt- und Naturschutz sowie ein verantwortungsvoller Umgang mit Mensch, Natur und Umwelt

Falls einige Punkte noch nicht zu deinen Stärken zählen, es aber werden sollen, dann sollten wir uns trotzdem kennen lernen!

Wir bieten

  • Freiräume für die eigene Entfaltung und die Weiterentwicklung der Außenwirkung der EVG
  • Flexible Arbeitszeitgestaltung
  • Mitarbeit in einem engagierten, sympathischen Team
  • ein unbefristetes Dienstverhältnis vergütet nach den genossenschaftlichen Regelungen der EVG
  • einen attraktiven Arbeitsstandort im Herzen Thüringens

Wir fördern die Gleichstellung aller unserer Mitarbeiter:innen und begrüßen deshalb Bewerbungen aller Fachkräfte, unabhängig von Geschlecht, ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Bitte bewirb dich mit deinen aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) zusammengefasst in einer PDF-Datei (max. 10 MB) per E-Mail an bewerbung@evg-weimar.de.

Durch die Abgabe deiner Bewerbung willigst du darin ein, dass wir deine personenbezogenen Daten für dieses Bewerbungsverfahren speichern und verarbeiten. Ein Widerruf dieser Einwilligung ist jederzeit möglich.

Bei Rückfragen steht dir der geschäftsführende Vorstand David Hildebrandt unter der angegebenen E-Mail-Adresse oder der Telefonnummer +49 3643 908 504 9 gern zur Verfügung.

CO² Bilanz erstellt

Video abspielen

Unser Anspruch an uns selbst ist, die negativen Auswirkungen unseres Handelns auf die Umwelt zu minimieren. Zum Beispiel beim Thema CO². Um das zu kontrollieren, haben wir wieder Bilanz gezogen. Ergebnis: Wir sind auf einem sehr guten Weg, aber noch nicht 100% klimaneutral.

Dabei ist es immer wieder interessant zu sehen an welchen zum Teil unerwarteten Stellen die Emissionen entstehen, um daran zu arbeiten. Den verbleibenden Teil kompensieren wir durch Unterstützung eines Projekts in Ruanda. Wer mehr dazu wissen möchte, findet im unter dem Link weiter unten Details zum Berggorilla Projekt in Ruanda und wie dort CO² eingespart werden kann. Und auch wenn die eine tolle Arbeit leisten, geben wir alles, damit der Abdruck nächstes Jahr noch kleiner wird!

 

Bei Fragen zum Thema oder Anregungen, wie wir aus Ihrer Sicht das noch verbessern können, stehen wir gern zur Verfügung. Telefonisch unter 03643 908 504 9 oder per E-Mail info@evg-weimar.de.

Übergabe unseres Offenen Briefes an den Oberbürgermeister

Am 1. November haben Mitglieder, Aufsichtsrat und Vorstand der EVG eG Weimar unseren –> Offenen Brief mit 241 Unterschriften im Rathaus abgegeben – leider nicht dem OB persönlich, denn bedauerlicherweise hatte er auch nach mehrmaliger Anfrage keine Zeit für uns.

Vielleicht hätten wir ihm dann nochmals erklären können, dass es uns nicht darum geht, einen Nahversorger in der ehemaligen Schlachthalle auf dem Gelände des alten Schlachthofes zu verhindern, sondern die Ansiedlung eines großflächigen Einzelhandels von knapp 1.200 m2 Verkaufsfläche – und dass wir es für sinnvoll und ein Gebot der Zeit erachten, den eigentümer*innengeführten oder bürgerschaftlich organisierten kleinteiligen Einzelhandel in Weimar zu fördern und zu unterstützen – so wie dies ja die Stadt Weimar aktuell mit der Aktion “Stadtgutschein” scheinbar auch tun möchte.

Global denken – lokal handeln?

Dass dies auch für Weimar gelten soll, daran können wir – zumindest nach der ersten Reaktion des Oberbürgermeisters auf unseren Brief, –> von der wir aus der Presse erfuhren – nicht mehr glauben.

Auch in seinem freundlichen –> Antwortschreiben negiert der Oberbürgermeister leider weiterhin beharrlich den Unterschied zwischen einem Nahversorger und großflächigem Einzelhandel.